Umarbeitungen

Umarbeitungen & Altgold Recycling

Schmuckstücke wie neu

Viel geliebt und mit Erinnerungen verbunden, aber nicht mehr getragen. Ein geerbter Ring von der Oma, eine Kette von der Mutter, die Ohrringe der Lieblingstante, der Armreif zur Konfirmation ein Geschenk von einem lieben Menschen ... das Design gefällt Ihnen nicht oder nicht mehr, man mag es aber auch nicht hergeben oder verkaufen, da das Herz dran hängt. Aus Alt mach Neu das geliebte Stück bleibt erhalten es wandelt nur seine Form. Bringen sie ihren Schmuck einfach mal bei mir vorbei und gemeinsam besprechen wir was daraus werden kann - z.B. Schmuck, den Sie gerne tragen.

 

Zum Einschmelzen eignet sich Gelbgold 585/000 und 750/000. Silber Weißgold und Gelbgold 333/000 eignet sich nicht zum Einschmelzen in meiner Werkstatt. Für genauere Infos zum Schmuck umarbeiten, schauen sie doch einfach mal vorbei oder rufen sie mich an. Ich berate Sie gerne. Bis zu einer Materialstärke von 2mm kann ich in meiner Werkstatt aus Altgold neuen Schmuck herstellen. Darüber hinaus berate ich Sie gerne persönlich. Für genauere Infos rufen Sie mich bitte an oder kommen Sie doch einfach mal in meiner Werkstatt vorbei.

 

 

Alter Goldschmuck - der Prozess wie Gold eingeschmolzen und umgeformt wird:

Beispiele was alles aus dem alten Schmuck werden kann:

Wissenswertes zum Goldabbau

Wie so viele Rohstoffe wird auch Gold unter umweltschädlichen und menschenrechtsverletzenden Bedingungen gewonnen. Große Bergbaufirmen kaufen bei Regierungen von 3. Welt Ländern Abbaulizenzen und beginnen dann im Tagebau mit der Goldgewinnung. Befindet sich 1 Gramm Gold in 1 Tonne Gestein oder Erdreich lohn sich der Abbau für die Firmen. Da die Umweltauflagen in diesen Ländern gering oder nicht vorhanden sind, die Arbeitslöhne niedrig und die Menschen, die im Abbaugebiet leben, wenig Rechte haben,  ist es ein lukratives Geschäft für die Firmen.

 

Gestein wird gesprengt, gemahlen und unter Zugabe von großen Mengen Wasser und Cyanid oder Quecksilber versetzt. Diese Chemikalien lösen das Gold aus dem Gesteinsschlamm. Zurück bleiben giftiger Schlamm, ein gesunkener Grundwasserspiegel, vergiftete Flüsse und Erde. Menschen und Tiere werden krank, Bauern verlieren ihr Land, durch Enteignung oder viel zu geringe Entschädigungen, auf dem sie vorher Landwirtschaft betrieben haben. Man stelle sich eine Firma vor, die unter diesen Bedingungen Gold in den Alpen gewinnt. Sie sprengt im Laufe der Jahre z.B. den Mont Blanc und hinterlässt vergiftetes Land und Wasser… würden wir das akzeptieren? … So geschieht es aber in Ländern wir Peru, Kirgistan, Ghana und, und, und …

 

Weiter Infos finden Sie hier:

http://www.kampagne-bergwerk-peru.de/infothek/informationsmaterialien

Interessant in dem Zusammenhang die Broschüren auch faires Gold ist nicht unbedenklich und Steckbrief Gold auf dieser Seite zum Download - Laut Dr. Hartmut Heidereich von der Kampagne Bergbau Peru würde das bisher geförderte Gold ausreichen um unseren Bedarf an Gold zu decken, würde es konsequent recycelt.

 

Da es leider bisher kein wirklich fair und umweltfreundlich gefördertes Gold gibt, kommen für mich momentan nur zwei Wege in Frage:

1. Ich arbeite mit der Scheideanstalt Dr. Bernhard Burger in Keltern zusammen, die mir glaubhaft versichert nur Metalle aus Recycling zu verkaufen. Zertifiziert durch: responsible jewellery council - RJC - (Zertifikat siehe hier im Anschluss).

2. Eigenes Goldrecycling in meiner Werkstatt. Ich arbeite, durch Einschmelzen und Umformen Goldschmuck von Kunden um.

 

Zertifikat - Scheideanstalt Dr. Bernhard Burger in Keltern
Zertifikat - Scheideanstalt Dr. Bernhard Burger in Keltern